14. Juli 2017

Richtig leben

Gesunder Boden, gesunde Nahrung, gesunde Menschen und Tiere ist der Leitgedanke unserer Arbeit in der Gärtnerei Grünzeug. Bei uns „Bioländlern“ wird der Boden wie ein eigenständiges Lebewesen betrachtet, welches gehegt und gepflegt sein will.

Die vielen kleinen Helfer im Mutterboden wollen organische Nahrung, die sie verdauen können.

Durch eine artenreiche Fruchtfolge und den Anbau von Leguminosen, wie z.B. Klee als Gründüngungspflanzen, ergänzt durch organische Dünger oder Kalk und natürliches Kalisalz wollen wir den Boden nachhaltig, gesund und auf Dauer fruchtbar erhalten.

 

Jedes Jahr im Frühjahr warten wir auf den Zeitpunkt die Felder neu zu bestellen. Vom Samenkorn bis zur erntefähigen Pflanze, ein langer und faszinierender Weg.

 

Das Schönste nach all der Ackerei ist es, gute Qualität zu ernten und den typischen Geschmack von frischem Gemüse zu erleben. Eine Möhre aus dem Boden ziehen „abrubbeln“ und hineinbei-ßen, Kräuter zupfen oder Tomaten pflücken, die Augen schließen und die ursprünglichen Aromen spüren, riechen, schmecken, …, dieses Erleben wollen wir weiterreichen.

 

Durch die Unterstützung aller Menschen, die sich für unsere Bio-Produkte entscheiden, ist es uns möglich diese Nachhaltigkeit weiterhin zu leben.

Nur dank eurer Wertschätzung können wir unseren Betrieb erhalten und dauerhaft weiterentwickeln, von einst 0,75 ha bis derzeit 16,5 ha und in naher Zukunft 20 ha.

Durch eure bewußte Entscheidung für biologisch angebaute Produkte ist es möglich, Böden und Natur zu retten, die sonst sehr unter der heutigen Agrarindustrie und deren Folgen leiden würden.

Bei uns können sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, sie fühlen sich wohl, ebenso wie viele Vogelarten, Schmetterlinge, Hummeln und Bienen.

Sie sind sehr wichtige Helfer, Teile des Mikrokosmos der Natur.