14. Juli 2017

Untergrund

 

 

 

Die wichtigste Kultur auf unseren Flächen ist der Kleegras. Klee besitzt die Fähigkeit, auf ganz natürliche Art Nährstoffe (das wichtige N=Stickstoff) aus der Luft an den Wurzeln mit Hilfe von Bakterien zu fixieren.

Mehrmals im Jahr wird der oberirdische Aufwuchs abgemäht und liegengelassen.

Als Mulch bietet er den kleinen Helfern wie Regenwürmern und Millionen von Bakterien und anderen Kleinstlebewesen die nötige Nahrung.

 

 

 

 

 

Auf diesem mit Nährstoffen angereichrten Boden können wir dann im folgenden Jahr stark zehrende Kulturen wie Kohl und Kartoffeln anpflanzen.

Der Klee wirkt aufbauend und erneuernd.

Er hilft uns unseren Fußabdruck, den wir durch unseren Anbau in der Natur hinterlassen, zu verkleinern.